Willkom­men im Paradies
Sara­so­ta und ihre vorge­lagerten Inseln — Wo Kul­tur und Paradies ver­schmelzen.
Jedes Jahr besuchen rund 2 Mil­lio­nen Gäste Sara­so­ta und seine Inseln, mit steigen­der Ten­denz. Sie kom­men aus den unter­schiedlich­sten Grün­den, aber alle in dem Wun­sch nach dem per­fek­ten Urlaub­ser­leb­nis. Und Sara­so­ta ent­täuscht seine Besuch­er nicht. In der Tat hat Sara­so­ta viel mehr zu bieten als der Gast zunächst erwartet. Es sind Ein­drücke und Erleb­nisse die sich “ein­bren­nen” und meis­tens dazu führen, dass ein Wiederkom­men unauswe­ich­lich ist.

Strand Siesta Key Sarasota FloridaVom puderzucker­feinen, fast weis­sen Traum­strand auf Sies­ta Key scgov.net über die kristal­lk­laren, türk­is­far­be­nen Lagunen und die wil­dre­ichen Parks, die nur noch von einem überquel­len­den Kun­st- und Kul­tur­ange­bot aus Museen, Gale­rien, Oper, Sym­phonie, Konz­erthalle, Bal­lett und The­ater übertrof­fen wer­den. Vom sat­ten Grün der über 35 Golf­plätze aller Spiel­stärken in der Umge­bung bis zu ital­ienis­ch­er Architek­tur und wun­der­bar­er Barock­kun­st im Rin­gling-Muse­um. Vom europäis­chen Flair des St. Armand Cir­cle bis zu den trendi­gen Down­town Bistros, Gale­rien und Shops. Wer heute als Besuch­er nach Sara­so­ta kommt, wird sich angesichts der Vielfältigkeit dieser lebendi­gen Stadt kaum vorstellen kön­nen, dass Sara­so­tas His­to­rie ger­ade ein­mal 100 Jahre umfasst. Ca d’Zan (das Haus von John Rin­gling im venezian­is­chen Dialekt), der dazuge­hörige her­rliche Park, das Rin­gling Muse­um of Art sowie das Zirkus-Muse­um liegen an der Kreuzung von US 41 und Uni­ver­si­ty Park­way südlich des Inter­na­tionalen Air­ports und sind ein Muss für jeden Sara­so­ta-Besuch­er. Der Ein­fluss der Rin­glings ging jedoch weit über die schö­nen Kün­ste hin­aus, denn John Rin­gling war ein­er der ersten Unternehmer und Visionäre, die das heutige Fes­t­land-Sara­so­ta — allen voran den heuti­gen St Armands Cir­cle starmandscircleassoc.com sowie die vorge­lagerten Inseln Sies­ta Key, Long­boat Key und Lido Beach — als Wirtschafts- und Wohnge­bi­et erschlossen. Um sich als Besuch­er einen ersten Überblick zu ver­schaf­fen, untern­immt man am besten eine Fahrt mit dem Down­town Trol­ley sarasotatrolley.com der eine inter­es­sante Tour durch den Kul­turbezirk Sara­so­tas und die städtis­chen Sehenswürdigkeit­en bietet. Da man über­all ein­steigen und wieder aussteigen kann, lädt zunächst die Main Street mit ihren Kun­st­fes­ti­vals, hüb­schen Restau­rants und dem an jedem Sam­stag­mor­gen stat­tfind­en­den Farm­ers Mar­ket (7–12 Uhr) sarasotafarmersmarket.org zu aus­gedehn­ten Spaziergän­gen ein.

In den Seit­en­strassen empfängt den Besuch­er dann eine ganz andere Welt. Ent­lang Palm Avenue und Pineap­ple Avenue ziehen Kun­st­ga­le­rien, Antiq­ui­täten- und Trödel­lä­den den Besuch­er in ihren Bann. Im Towles Court towlescourt.com empfängt Sie karibis­ches Flair und man kann den Kün­stlern nicht nur bei der Arbeit zuse­hen son­dern natür­lich auch gle­ich echte Orig­i­nale kaufen. Wer sich Ent­deck­un­gen kuli­nar­isch­er Art nicht ent­ge­hen lassen möchte, kann in der Cen­tral Ave florid­i­an­is­che Spezial­itäten pro­bieren und dabei das bunte Treiben der Kün­stler-Nach­barschaft geniessen. Und über­haupt ist Down­town Sara­so­ta ein einziges kuli­nar­isches Erleb­nis sarasotadowntown.com/sarasota Ein Muss ist natür­lich auch ein aus­gedehn­ter Bum­mel um den St. Armands Cir­cle, einem der vie­len Wahrze­ichen Sara­so­tas mit Hun­derten von witzi­gen Shops, exk­lu­siv­en Mode- und Kun­st-Bou­tiquen, uri­gen Kneipen, Strassen-Cafes, Bars, Diskotheken und anspruchsvollen Restau­rants.

Und last but not least sollte man sich den Island Park ent­lang der Sara­so­ta Bay nicht ent­ge­hen lassen. Mit der LeBarge lebargetropicalcruises.com wer­den je nach Jahreszeit Tages- und Sun­set Touren ange­boten. Oder Sie entspan­nen ein­fach nur bei einem Bum­mel ent­lang der Hafe­nan­lage. Für die Kleinen gibt’s einen hüb­schen Plan­sch- und Spiel­brun­nen und ein paar idyl­lis­che Schaukel­bänke laden ein zum Ver­weilen mit her­rlichem Blick über die Bay und in Rich­tung der Marie Sel­by Botan­i­cal Gar­dens, selby.org, einem weit­eren erleb­nis­re­ichen Aus­flugsziel für Fre­unde tro­pis­ch­er Fau­na und toller Foto-Motive. Natür­lich lässt in ein­er Touris­mus-Metro­pole wie Sara­so­ta auch das Ange­bot an Unterkün­ften und Einkauf­s­möglichkeit­en kaum einen Wun­sch offen. Von exk­lu­siv­en 5‑Sterne-Resorts und Apart­ment-Anla­gen auf Long­boat Key, Bun­ga­lows im Key West-Stil, char­man­ten Bou­tique-Hotels und “Supe­ri­or Small Lodg­ings” auf Sies­ta Key bis hin zu pri­vat­en Ferien­häusern- und Apart­ments in der ruhi­gen Abgeschieden­heit von Engle­wood und North Port reicht die Auswahl.

Ellenton Premium Outlets in FloridaOut­let Malls wie der Pre­mi­um Out­let in Ellen­ton lock­en mit Son­derange­boten und attrak­tiv­en Preis­nach­lässen auf Marke­nar­tikel und Design­er­waren und laden ein zum urtyp­isch amerikanis­chen “Shop ’til you drop” (Kaufen bis zum Umfall­en).
Neben den Freuden von Sonne, Sand und Wass­er an den phan­tastis­chen, pud­erzuck­er­feinen, weis­sen Strän­den von Sies­ta- und Long­boat Key, die stets zu den besten Amerikas zählen, gibt es zahllose Sport­möglichkeit­en am, auf und unter Wass­er — vom Jet­s­ki- und Segel­bootver­leih über Hochseean­geln bis zum Tauchen an den vorge­lagerten Riffs.

Myakka River State Park in Sarasota FloridaEnt­deck­en Sie die natür­lichen Schön­heit­en der Umge­bung, z. B. den Man­groven­tun­nel am südlichen Lido Key per Kanu oder die wilden Bromelien ent­lang des Canopy Walk im Myak­ka State Park, floridastateparks.org/park/Myakka-River ein­er 30 Meter lan­gen Hänge­brücke hoch über den Baumwipfeln. Natür­lich reicht kein noch so langer Urlaub aus, die rund dreis­sig Golf­plätze im Gross­raum Sara­so­ta zu spie­len, die jedem Kön­nen und jedem Bud­get gerecht wer­den und die auf unter­schiedliche Art die Schön­heit­en der Land­schaft Flori­das wider­spiegeln. Von den Top 20 regionalen Golf­plätzen in Süd-West Flori­da befind­en sich neun in unmit­tel­bar­er Umge­bung von Sara­so­ta; vier davon gehören sog­ar zu den Top 100 im ganzen Staat. Auch an Sehenswürdigkeit­en und Aus­flugszie­len bietet Sara­so­ta einiges. Wie wär’s mit einem Besuch des Mote Marine Aquar­i­ums, wo man Haie, Man­a­tees und die tro­pis­che Unter­wasser­welt Flori­das aus näch­ster Nähe bestaunen kann mote.org. Ein Besuch bei “Save our Seabirds”, ein­er Ret­tungs- und Aufzucht­sta­tion für ver­let­zte Seevögel direkt neben dem Mote Marine Aquar­i­um, ist ein Erleb­nis ins­beson­dere für Kids aller Altersstufen saveourseabirds.org. Die Besich­ti­gung des Sara­so­ta Jun­gle Gar­dens mit Rep­tilien- und Vogel-Shows oder ein Aus­flug in die Geschichte beim Besuch von His­toric Span­ish Pointe run­den einen erleb­nis­re­ichen Urlaub­stag ab. Bei soviel Flair und Charme, den weitläu­fi­gen Traum­strän­den, dem schi­er end­losen Ange­bot an Aktiv­itäten und der berauschen­den Vielfalt an Attrak­tio­nen ist es kein Wun­der, dass die “Per­le der Kul­turküste” eines der attrak­tivsten Urlaub­sziele Flori­das darstellt.